Erste Westernreiter Union

Seitenbereiche

ewu Erste Westernreiter Union - LV Baden-Württemberg

Volltextsuche

Schriftgröße  

EWU - Aktuell

Das war die German Open aus BW-Sicht

Die komplette Mannschaft aus BaWü
Die komplette Mannschaft aus BaWü
Reiter aus dem Landesverband Baden-Württemberg erfolgreich bei der EWU German Open 2018

Der Landesverband der EWU Baden-Württemberg war, auch aufgrund der örtlichen Nähe zum bayrischen Kreuth, wieder sehr zahlreich auf der diesjährigen German Open vertreten. Wer die A/Q-Turniere und die Landesmeisterschaft im südlichen Kehl diese Saison verfolgt hatte, konnte sich viele Erfolge für die schwäbisch-badischen Reiter erhoffen.

Steppers dominieren die Vorläufe in der Jugend- und Junior Western Pleasure

Mit ihrer schönen 5-jährigen Schimmel-Stute „Shes A Vertical Loper“ hatten Alina und Sita Stepper gleich einen „Doppelsieg“ in den Vorläufen der beiden genannten Pleasureklassen eingefahren. So waren sie natürlich auch in diesen Prüfungen als Favoriten für das Finale gehandelt worden. Doch wie es das Schicksal will, hatte sich „Gucci“, wie die Stute liebevoll genannt wird, bedauerlicherweise etwas vertreten, sodass sie beide Finale nicht antreten konnte. Nichtsdestotrotz hatte Sita sie in den Jungpferdeprüfungen Basis und Trail erfolgreich auf Platz 3 und 4 reiten können. Alina durfte dafür in der Jugend Showmanship mit ihrer schicken Stute „This Minutes Cruisin“ über Gold jubeln. Absolut verdient, da sich die beiden die gesamte Saison bereits sehr erfolgreich in dieser Disziplin präsentiert hatten.

Die Richter „enjoyten die Motion“

Nadja Liebig und ihre Nachwuchsstute „Enjoy My Motion“ sammelten in der bisherigen Saison wahrlich nicht wenige blaue und rote Schleifen. Dabei stand die German Open als Saisonhöhepunkt ja sogar noch bevor. Haben die zwei überhaupt noch Platz für weitere große blaue und rote Schleifen? Ja, sie haben! Denn den Richtern gefielen ihre Ritte in der Jungpferde Basis und Trail der 5-Jährigen so gut, dass sie das junge Team mit Gold und Silber belohnte. Und selbst die Goldmedaille in der Jugend Pleasure holten sie sich in diesem Jahr. Damit können die beiden an ihre letztjährigen German Open-Erfolge würdevoll anknüpfen.

Alina Wandelt in allen Finales

Egal ob Junior Pleasure, Western Riding, Trail oder Western Horsemanship. Mit ihrem großrahmigen Wallach “HC Good N Wisely” ritt sich Alina Wandelt in allen gestarteten Vorläufen unter die Besten. In der Junior Pleasure sicherten sie sich nach Gold 2016 und 2017 nun Silber. Etwas Pech hatten sie leider im Trail, wo ihr das übersehene Jog-Over-Hindernis einen Strich durch die Rechnung machte.

EWU Champion Reining – Titel an Dominik Tuscher

Mit seinem „Schokolädle“ lag Dominik Tuscher mit seinem Ritt bei gleich bei vier von fünf Richtern auf dem ersten Platz im Finale der Senior Reining. Mit einem Score von 219 wurde seine saubere Vorstellung von „Suisse Chocolate“ belohnt, 1,5 Punkte vor dem Silberrang. Ebenfalls in den Medaillenrang konnte sich Joschka Werdermann in der Senior Working Cowhorse reiten. Silber sicherte er sich mit seinem „Rock My Graygun“. Außerdem war auch die letztjährige Goldmedaillengewinnerin Anja Maschner mit ihrem Verlasspferd „My Sailing Sam“ in der Superhorse abermals erfolgreich. Hier reichte ihr fehlerfreier Ritt im starken Starterfeld für einen hervorragenden Bronzerang.

Die Jugend holt sich den Vizetitel bei den Mannschaftsmeisterschaften

Für alle auftretenden Eventualitäten hatten sich Kaderchefs Michael Schmidt und Kerstin Sahner wieder ein gutes Team zusammengestellt, welches sie für den Landesverband Baden-Württemberg in die Mannschaftsmeisterschaft am letzten German Open-Tag ins Rennen schickte. Die beiden Teams starteten zunächst mit einigen Platzierungen im guten bis mittleren Mittelfeld. Doch bei der Jugend kam der Durchbruch an die Spitze schließlich mit dem Sieg in der Pleasure durch Nadja Liebig. Dann sprang auch noch kurzfristig die jugendliche Ersatzreiterin Katrin Maute mit ihrem Pferd „Ima Genius Two“ für die ausfallende Stute von Nele Buchloh in der Ranch Riding ein. Sie sorgte am Ende für die fehlenden Punkte, die den Silberrang bedeuteten. Bei den Senioren konnte Silke Woitaschek mit „My Blue Sunshine“ zwar 10 Punkte in der Pleasure erreiten. Doch insgesamt blieb das schwarz-gelbe Team leider etwas unter seinen Möglichkeiten, sodass es trotz guter Ritte am Ende „nur“ für Rang 7 reichte.

Das Team Baden-Württemberg möchte sich an dieser Stelle herzlich bei allen Sponsoren bedanken, die sie mit Sach- und Geldspenden großzügig unterstützt haben! Wir sind sehr dankbar, dass wir so tolle Gönner haben, die sich für unseren Sport und vor allem die Mannschaft eingesetzt haben: Cowboy Headquarters GmbH, Lavisano Pferdefutter, Equifaszia, Saddleshop-Trading, Mels Showoutfits and More, Pferde- und Hundeosteopathie/ Pferdetraining Silke Wiedemann, Hörl Information Management Gmbh (Jens Finkbeiner), Gicklhorn GmbH Kunststoffverarbeitung (Kai Gicklhorn). Auch ein großes Dankeschön geht an unsere Fee aus dem BW-Kochstüble Ida Pietracatella. Vielen Dank für dein Engagement!

Bericht: Leonie Pautz, Pressewart EWU BW
Fotos: Lux-Company
Dominik Tuscher - EWU Champion Senior Reining
Dominik Tuscher - EWU Champion Senior Reining
Alina Wandelt und HC Good N Wisely
Alina Wandelt und HC Good N Wisely

Weitere Informationen

Geschäftsstelle BW

Ihr Ansprechpartner Geschäftsstelle BW
Christina Bröhl
Tel.: 07044 5395
E-Mail schreiben

Supersonderpreis Ranchaufenthalt in Namibia

Für den Cup-Gewinner der LK 3 A gibt es eine Woche kostenlosen Ranchaufenthalt auf einer echten  Westernranch in Namibia - gesponsert von der Ranch Gross-Okandjou. Hier gehts zur Ranch...

Interessante Links für Westernreiter

Turnier-Ausschreibungen

Aktuelle Ausschreibungen, Zeitpläne und Pattern finden Sie in unserem Turnierkalender

Hier geht's zum

Nennformular