Erste Westernreiter Union

Seitenbereiche

ewu Erste Westernreiter Union - LV Baden-Württemberg

Volltextsuche

Schriftgröße  

Turnier Aktuell

Hot Summer - hot rides - hot challenges


Die diesjährige BW- Landesmeisterschaft in Kehl brachte alle Reiter und Pferde ordentlich ins Schwitzen

Die Riedhof-Ranch um Familie Dodzuweit hatte sich für die Vorbereitungen der Landesmeisterschaft Ende Juli ordentlich ins Zeug gelegt und ihre Anlage wirklich schön für das Highlight der EWU Baden-Württemberg vorbereitet. Schon in der morgendlichen Frühe sah man die fleißigen braunen T-Shirts des Teams der Riedhof-Ranch die Wege und Böden wässern, den Platz abziehen oder beim Catering helfen. Familie Dodzuweit und ihr Team waren ständig und überall sofort zur Stelle. So fühlten sich alle Teilnehmer und Zuschauer hier von Beginn an sehr willkommen und konnten sich auf ein tolles Wochenende freuen.

Auch das Organisationsteam des Landesverbands hatte sich für die diesjährige Landesmeisterschaft einige kleine und größere Highlights überlegt. Zur Begrüßung gab es bei der Meldestelle ein Willkommensgetränk für alle Teilnehmer, am Freitagabend beispielsweise verloste der Landesverband einen 250€ Hufschmied-Zuschuss unter allen Startnummern. Aber auch im weiteren Vorfeld hatte man über 60 Sponsoren gefunden, die die vielen Sieger, Platzierten und All Around Champions mit tollen, hochwertigen Preisen unterstützten. Angefangen von Trainingsstunden bei verschiedenen Experten über individualisierte Abschwitzdecken und Halfter, Ladengutscheine oder Trainingsprogramme für Reiter gab es sogar einen Sattel für den All Around Champion der LK 3 A zu gewinnen. Dieser Preis wurde von Andreas Wascher von Horse and Rider gestiftet und ging letztendlich an Diana Ott und ihr Pferd Coeur D Knick Nic, die die meisten Punkte in dieser Leistungsklasse erritt.

Erstes Highlight am Freitagabend: Der EWU 40-Jahre Trail Cup

„Die ist aber ganz schön schwer“ – Die einmalige Trophäe aus Kristallglas mit 3-D-Effekt-Gravur, die es von der Firma Ätzkunst für den Sieger der Sonderprüfung EWU 40-Jahre Trail Cup zu gewinnen gab, machte wirklich etwas her. Umso spannender war es für die zahlreichen Zuschauer (auch von oben aus dem Heißluftballon, der während der Prüfung über die Showarena schwebte), wer sie am Ende in die Höhe recken durfte. Klappersack und Plastikplane waren Hindernisse, die die modernen Trailreiter von heute gar nicht mehr gewohnt sind. Darum war es besonders interessant, wie die Reiter ihre Pferde durch diese letzten beiden Hindernisse des Parcours manövrierten. Besonders gut machten das am Ende die Jugendliche Kim Gicklhorn und ihr Pferd Chips Hot Spark. Sie hatten nur beim Hinterherziehen des Klappersacks am Boden einen ganz kleinen bangen Moment, als dieser in der Kurve leicht die Hinterbeine des Pferdes touchierte. Aber Kim Gicklhorn blieb ganz cool und zeigte ihrem Pferd, dass es keine weiteren Bedenken zu haben brauchte. Die dann folgende Plastikplane war dann auch überhaupt kein Problem für die beiden und so konnten sie am Ende die Wahnsinns-Trophäe und ein Preisgeld von 235 Euro als Sieger entgegennehmen.

Die jungen Wilden: Doppel-Whopper in Basis und Trail für zwei Reiterinnen

Naja, so ganz wild waren die jungen Pferde bei diesen heißen Temperaturen sicher nicht. Vielmehr zeigten sie unter ihren Reitern allesamt ruhige Ritte und gute Leistungen. Bei den Jungpferden gab es sowohl für Stefanie Kuhn und Moonlite Career bei den 4-Jährigen wie auch für Nadja Liebig und Enjoy My Motion bei den 5-Jährigen einen Doppelerfolg. Beide Reiterinnen konnten in der Basis und im Trail die individualisierten Halfter und Abschwitzdecken ergattern. Aber auch Celine Böing und ihr 5-jähriger Wrightstuffatthebar räumten in den Disziplinen für junge Pferde ordentlich ab. Sie holten sich den Meistertitel in der Junior Ranch Riding und in der Junior Reining und waren auch in den Jungpferdeprüfungen immer wieder ganz vorne unter den ersten Drei zu finden.
Karten werden in der Western Riding und Superhorse der Erwachsenen neu gemischt.

In der Superhorse der Erwachsenen versprach das Teilnehmerfeld einen spannenden Wettkampf um die Medaillen. Denn neben der amtierenden Americana- und German Open-Gewinnerin in der Superhorse Anja Maschner und My Sailing Sam ging auch die Deutsche Meisterin aus dem Jahr 2016 Leonie Christiansen auf Such a gentle Surprise an den Start. Doch keiner hätte damit gerechnet, dass es noch eine weitere Geheimfavoritin gab, die sich Chancen auf den Titel in dieser Disziplin ausrechnete. Und tatsächlich: Für Johanna Neuhäusser ging ein langer Traum in Erfüllung! Mit ihrem Wallach Touch and Glo ritt sie dank einer einer Tie-Entscheidung der Richter (Score 143,5) an den beiden Routiniers vorbei und griffen nach der Goldmedaille!
In der Senior Western Riding wurden die Karten der Medaillenplätze unter denselben Reiterinnen dann noch einmal neu gemischt. Hier konnte Anja Maschner mit einem sauberen Ritt und einem Score von 145,5 beide Richter überzeugen und Gold holen. Silber ging hier an Johanna Neuhäusser, Bronze an Leonie Christiansen. Wer aber nun glaubt, Leonie Christiansen wäre an Goldmedaillen leer ausgegangen, irrte sich. Mit einem Vorsprung von sagenhaften 7,5 Punkten erritt sie sich dafür souverän den Titel im Senior Trail. Johanna Neuhäusser sammelte in der Leistungsklasse 1 A dagegen hochverdient mit vier tollen Medaillen auch die meisten Punkte und holte sich den All Around Champion in ihrer Klasse und einen tollen Preis: eine Woche Sole-Behandlung mit dem neuen Sole-Anhänger von Isabel Hilpp.

Samstagabend: Riedhof-Ranch Reining Trophy mit 1000 Euro Preisgeld

Steadys Little Wonder sorgte für ein kleines Wunder am Samstagabend. Mit einem Punkt Vorsprung trug er seinen Reiter Hannes Bolz zum Sieg. Hannes Bolz freute sich sehr über das von metecno-SIS. Co Süd gestiftete Preisgeld und eine sehr schöne Reining-Trophy. Im Anschluss konnten die Teilnehmer und Zuschauer den schön warmen Samstagabend bei Live-Musik von Country-Duo „Love on the Rocks“ ausklingen lassen.

Zwei Alinas – sieben Titel!

Der letzte Wettkampftag stand ganz unter dem Motto „Und der Meistertitel, der Meisterbuckle und die Schärpe gehen an: Alina“. Egal, ob bei den Erwachsenen oder den Jugendlichen – „eine Alina“ war immer vorne! Die beiden Damen mit dem gleichen Vornamen waren Alina Stepper und Alina Wandelt. Sie rockten im Wechsel die Meisterschaftsklassen in der LK 2/1 A und B. Während sich Alina Wandelt am Sonntagmittag mit ihrem 6-jährigen Quarter-Horse Wallach HC Good N Wisely nach den Titeln in der Junior Western Riding, Junior Western Pleasure und Horsemanship bereits den vierten Titel im Junior Trail auf dieser Landesmeisterschaft erritt, stand auch Alina Stepper nun zum dritten Mal ganz oben auf dem Treppchen an diesem Wochenende. Sie holte sich die Meisterschaft in der Jugend Showmanship und Horsemanship mit ihrer Quarter-Horse Stute This Minutes Cruisin. Mit She´s a Vertical Loper machte sie ihren diesjährigen Hattrick in der Jugend Western Pleasure voll.

Nun ist die EWU Landesmeisterschaft Baden-Württemberg leider schon wieder Vergangenheit. In einer extrem kurzen Vorbereitungszeit konnten wir gemeinsam mit der Riedhof-Ranch ein tolles Turnier auf die Beine stellen. Wir hatten allesamt eine wunderbare Zeit in Kehl mit sehr guten Ritten und vielen Highlights. Nun wünschen wir den Reitern für die weitere Saison noch viel Spaß und Erfolg auf den C-Turnieren und natürlich auf der noch anstehenden German Open im September.Bitte denkt daran, auch für dieses Turnier den Rückmeldebogen auf Webseite zu nutzen, damit wir wissen, wo es noch Verbesserungspotential für die Zukunft gibt.

Außerdem hat EQUI SHOT ganz viele tolle Fotos von euch geschossen! Schaut doch mal auf ihrer Seite vorbei und sucht euch die schönsten Fotos aus! Weitere Eindrücke stellen wir in den nächsten Tagen für euch online.
Natürlich gab es auch viele weitere, nennenswerte Ritte und Siege, über die wir hier leider nicht in aller Ausführlichkeit berichten können.

Hier findet ihr alle All Around Champions und alle neuen Landesmeister und besten Jungpferde noch einmal im Überblick:

All Around-Champions:

LK 1A: Johanna Neuhäusser auf Touch And Glo
LK 1B: Ina Wiedemann auf Twisted Daylight
LK 2A: Julia Trautvetter auf Wild One Daddy
LK 2B: Cid Joel Franzini auf Blazing Attachment
LK 3A: Diana Ott auf Coeur D Knick Nic
LK 3B: Friederike Werdermann auf Chaca Julia

Die neuen Landesmeister 2018:

Zell, Evmarie Tejons Milleniumgirl LK 2/1 A Showmanship at Halter
Neuhäuser, Johanna Touch and Glo LK 2/1 A Senior Superhorse
Zell, Evmarie Tejons Milleniumgirl LK 2/1 A Senior Western Pleasure
Maschner, Anja My Sailing Sam LK 2/1 A Senior Western Riding
Wandelt, Alina HC Good N Wisely LK 2/1 A Western Horsemanship
Werdermann, Joschka La Esperanza Santoro LK 2/1 A Senior Ranch Riding
Christiansen, Leonie Such a Gentl Surprise LK 2/1 A Senior Trail
Strohmaier, Katharina Nics Dunit LK 2/1 A Senior Reining

Stepper, Alina This Minutes Cruisin LK 2/1 B Showmanship at Halter
Wiedemann, Ina Twisted Daylight LK 2/1 B Senior Superhorse
Stepper, Alina She´s A Vertical Loper LK 2/1 B Western Pleasure
Buchloh, Nele Skip Pine Pilot LK 2/1 B Western Riding
Stepper, Alina This Minutes Cruisin LK 2/1 B Western Horsemanship
Wiedemann, Ina Twisted Daylight LK 2/1 B Ranch Riding
Gicklhorn, Kim Chips Hot Spark LK 2/1 B Trail
Maute, Katrin Ima Genius Two LK 2/1 B Reining

Wandelt, Alina HC Good N Wisely LK 2/1 Junior Western Riding
Wandelt, Alina HC Good N Wisely LK 2/1 A Junior Western Pleasure
Wandelt, Alina HC Good N Wisely LK 2/1 Junior Trail
Böing, Celine Wrightstuffatthebar LK 2/1 Junior Ranch Riding
Böing, Celine Wrightstuffatthebar LK 2/1 Junior Reining

Die besten Jungpferde 2018 BW:

Kuhn, Stefanie Moonlite Career Bestes JUPF Basis 4-Jährig
Kuhn, Stefanie Moonlite Career Bestes JUPF Trail 4-Jährig
Liebig, Nadja Enjoy My Motion Bestes JUPF Basis 5-Jährig
Liebig, Nadja Enjoy My Motion Bestes JUPF Trail 5-Jährig
Tuscher, Dominik Cherokees Royal Gun Bestes JUPF Reining 5-Jährig
Mager, Leonie Slide In Bailey Bestes JUPF Reining 4-Jährig
Bericht: Leonie Pautz, Pressewart EWU BW

Weitere Informationen

Turnier-Ausschreibungen

Aktuelle Ausschreibungen, Zeitpläne und Pattern finden Sie in unserem Turnierkalender

Hier geht's zum

Nennformular

Wetter aktuell

So wird das Turnierwetter am Wochenende

Hier gehts zum online Wetterbericht

Supersonderpreis Ranchaufenthalt in Namibia

Für den Cup-Gewinner der LK 3 A gibt es eine Woche kostenlosen Ranchaufenthalt auf einer echten  Westernranch in Namibia - gesponsert von der Ranch Gross-Okandjou. Hier gehts zur Ranch...